Last Comments

Links

rybakov.com
Christoph's Kieselsteine
Manu's Dinge am Horizont
2005.rybakov.com/foto
altes weblog

Archives
September ’08
July ’08
April ’08
January ’08
October ’07
September ’07
May ’07
March ’07
February ’07
January ’07
December ’06
November ’06
October ’06
May ’06
April ’06
March ’06
February ’06

last.fm - listening now:


Und in der Zwischenzeit

Wenn man eines Tages das Gefühl verspürt, das Leben geht an dir vorbei, und es passiert nichts in der Welt, absolut nichts, eine gähnende Leere umfasst dich, und man sollte sich gar nicht erst bewegen, kein Geräusch, kein Atemzug machen. Man sollte nicht verzweifeln, wenn es mal so weit ist, es werden zwei Sachen helfen - Kefir und diese Seite.


und von der Straßenkultur

Jungs in Russland.


Flobots machen Sinn.



Oh my god, der erste Inspiracion-Eintrag seit Jahren!


Iranische Herrscher hatten die besten Gesichter, die ein Herrscher haben kann.


Der erste Inspiracion-Eintrag seit Jahren.


Hey, Manu schreibt wieder.


Hey, Christoph faehrt!


töde dlöle

Game, game, game and again game game game ist woar wor btzda bum bum.


И увидев, расширились.

(Und sehend, erweiterten sich)
Museum der schlechten K***t ist wundervoll, überhaupt so frei von dieser illustrativen Sch*****t. So wohltuend.
Wie Süd.Grenze von Derevo. Der erste gut gesehene Film in diesem Jahr.
Dieser Architekt gefiel mir auch, aber seine Seite ist gerade tot.


Artefakte

Aus Insekten
Aus Elefanten
Ammer/Einheit - Crushing Airplanes aus airborne recorders gestürzter Flugzeuge.
Archangelsk Jugend aus der sowjetischen Kindheit
The Conet Project aus abgefangenen Kurzwellensendungen des analogen Spionage-Zeitalters.


Ich bin der festen Überzeugung, dass Sachen, die das Wort "design" im Namen haben, langweilige Scheiße für Versager sind; heute fand ich eine Ausnahme - designgraphic.com.


blattweiß

Hi, ich heiße Christoph Kelele Mushayija Rath, und werde hier ab und zu schreiben.

stumm schweigt es mich an,

geringfügig scheint es von unten auf mich herabzuschauen...

(more)


regiert die Welt.

Ein interessantes Interview mit Bernard Lietaer, über Währungssysteme und ihre psychologischen Aspekte (in german). Ich hoffe nur, dass diese komplementären Währungen funktionieren, und irgendwann auch diese apathische Einstellung der Gesellschaft "mit Geld kann man alles kaufen" und "man kann eh nichts dagegen tun" zu Grabe tragen werden.


Lange Pferde, Hubschrauber-Afrika, Fidel. Was wünscht man mehr? Maleonn Ma.